Zum Inhalt springen
Startseite » Geschichte Lernmaterial » Warum sind auf der Fahne der EU nur 12 Sterne? – Aufklärung

Warum sind auf der Fahne der EU nur 12 Sterne? – Aufklärung

Warum sind auf der Fahne der EU nur 12 Sterne

Die Flagge der Europäischen Union ist das Zeichen der EU und verwirrt dennoch viele, welche diese näher betrachten. Immerhin zählt die EU aktuell 27 Mitgliedsstaaten, doch auf der Flagge sind lediglich zwölf Sterne zu sehen. Könnte die Größe des Landes ein Grund sein, oder dessen Wichtigkeit? Vielleicht erhielt auch nur die zwölf Gründungsländer einen Stern, als Auszeichnung? All das ist falsch, denn es gibt einen komplett anderen Grund, weshalb die Flagge der Europäischen Union nur zwölf Sterne vorzuweisen hat.

Kein Zusammenhang mit den Mitgliedstaaten

Die Flagge der Europäischen Union besteht bereits seit einigen Jahrzehnten und Sie denken sicherlich, dass die Sterne für die Mitgliedstaaten stehen. Aktuell sind dies 27 Stück, doch diese haben rein gar nichts mit der Sternanzahl zu tun. Immerhin müsste die Flagge ansonsten immer wieder angepasst werden, wie zuletzt 2020, als das Vereinigte Königreich aus der EU ausgetreten ist. Das ist wohl einer der Gründe, weshalb sich die Flaggendesigner direkt gegen die Darstellung der Mitgliedsstaaten entschieden haben. Stattdessen haben die Sterne eine komplett andere Bedeutung, denn die Zahl zwölf hat eine symbolische Kraft. Dabei spielt die Zwölf bereits seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle in unserem Leben. Zum Beispiel haben der Tag sowie die Nacht jeweils zwölf Stunden, in früheren Zeiten war ein unverzichtbares Werkzeug für Baumeister ein Seil, welches in zwölf Teile aufgeteilt war. In England und den USA sitzen hingegen zwölf Geschworene in der Jury, was auch den gleichnamigen Film „Die zwölf Geschworenen“ von Sidney Lumet inspirierte.

Auch, wenn die Zwölf in vielen Kulturen eine wichtige Rolle spielt, hat sie auf der Flagge der Europäischen Union eine andere Bedeutung. Sie steht für Vollkommenheit, Vollständigkeit und Einheit. Da bleibt nur noch die Frage, weshalb es goldene Sterne sein müssen. Auch die Kreisform kann hinterfragt werden, denn schließlich könnten die Sterne in jeglicher Form angeordnet werden. Der Kreis symbolisiert die Einheit zwischen den Völkern Europas. Sie sind alle Teil eines Kreises, wodurch gegenseitige Solidarität entsteht. Jedoch soll der Kreis auch die Harmonie und somit den Frieden zwischen den Mitgliedstaaten symbolisieren. Warum die Sterne Gold sind? Das war wohl eine rein optische Entscheidung, denn blicken Sie in den blauen Nachthimmel, entdecken Sie goldene Sterne am Firmament. Insofern symbolisieren die beiden Farben den blauen Himmel sowie die leuchtenden Sterne. Außerdem sind es zwei Kontrastfarben, sodass sich das Gold gut vom Blau abhebt.

Eine kleine Geschichtsstunde

Die Geschichte der Flagge der Europäischen Union reicht bereits viele Jahrzehnte zurück. Sie wurde 1955 entwickelt und war zunächst nur als die Flagge für den Europarat vorgesehen. Jener verschrieb sich in den 50er-Jahren dem Schutz der Menschenrechte sowie der Förderung der europäischen Kultur. 1983 entschloss sich das Europäische Parlament, die Flagge, welche bisher nur vom Europarat verwendet wurde, als deren Flagge zu nutzen. Zwei Jahre später wurde die Flagge von allen EU-Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer als offizielles Symbol anerkannt. So wurde sie zum Zeichen der Europäischen Union. Allerdings gibt es noch eine kleine Besonderheit, denn über die Flagge der Europäischen Union hinaus verwenden die einzelnen europäischen Institutionen ebenso eigene Embleme. Weltweit ist aber die Flagge mit den zwölf goldenen Sternen auf blauen Grund für die EU bekannt.

Verewigt in einer Gedenkmünze

Sie finden die zwölf Sterne nicht nur auf der europäischen Unionsflagge, sondern auch auf einer Gedenkmünze. Jene wurde zum 30-jährigen Jubiläum der Europaflagge gefertigt. Dabei haben sich die 19 Länder der EU, welche die Euro-Währung benutzen, zu einer gemeinsamen Gedenkmünze entschieden. Im Rahmen eines Online-Wettbewerbs, welcher 2015 veranstaltet wurde, konnten Bürger und Bürgerinnen ihre Gestaltungsvorschläge einschicken. Am Ende hat der Entwurf eines Münzdesigners bei der Bank von Griechenland, Georgios Stamatopoulos, gewonnen. Auch hier werden die zwölf Sterne aufgenommen, doch jene verwandeln sich in menschliche Gestalten, welche für die Geburt eines neuen Europas stehen.

Kurz zusammengefasst

Die zwölf Sterne der Flagge der Europäischen Union stehen nicht für die Mitgliedsstaaten, sondern sie sind ein Symbol für den Zusammenhalt, die Vollständigkeit und Vollkommenheit der EU. Auch der Kreis stellt ein Symbol für die Verbundenheit der einzelnen Staaten sowie deren Loyalität zueinander dar. Die Farbe hatte hingegen rein optische Gründe, soll aber an den blauen Nachthimmel mit den leuchtenden Sternen erinnern. Benutzt wird die Flagge bereits seit 1955, doch erst 1985 wurde sie zum offiziellen Symbol der Europäischen Union. Da aber keine direkte Verbindung zwischen den Staaten sowie den Sternen besteht, kann die Flagge auch noch viele Jahre unverändert im Einsatz sein.

Hat dir der Beitrag gefallen?