Zum Inhalt springen
Startseite » Historische Personen » Wer & was war Michail Gorbatschow? – einfach erklärt

Wer & was war Michail Gorbatschow? – einfach erklärt

Wer & was war Michail Gorbatschow

Die Person Michail Gorbatschow

Michail Sergejewitsch Gorbatschow wurde am zweiten März 1931 in Priwolnoje in Russlad geboren, als Kind eines russischen Vaters und einer ukrainischen Mutter. Seine Eltern waren Bauern im Nordkaukasus. Der junge Michail wurde oft von seinen Großeltern mütterlicherseits betreut, welche ihre Enkelkinder aufrichtig liebten und sich gut um sie kümmerten.

Michail Gorbatschow studierte Jura an der Lomonossow-Universität in Moskau, wo er auch seine spätere Ehefrau Raissa kennenlernte, die ebenfalls Ukrainerin war. Von 1953 bis 1999 war er mit seiner Ehefrau Raissa Maximowna Gorbatschowa verheiratet. Die beiden hatten eine gemeinsame Tochter, Irina Michailowna Wirganskaja. Im Jahr 1999 verstarb seine Frau im Alter von nur 67 Jahren an einer seltenen Form der Leukämie. Sie wurde auf dem Friedhof des Neujungfrau-Klosters in Moskau beigesetzt.

Sein beruflicher Werdegang

Michail Gorbatschow war von 1985 bis zum August 1991 als Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion tätig.
Von März 1990 bis Dezember 1991 fungierte er dann als Staatspräsident der damaligen Sowjetunion und somit als letzter sowjetischer Staats- und Parteichef.

Seine Mission – Glasnost und Perestroika (Transparenz und Umbau)

Als Michail Gorbatschow im Jahr 1985 Präsident wurde, war die damalige Sowjetunion wirtschaftlich in einer sehr schwierigen Lage. Er erkannte, dass das Land ohne einschneidende Reformen nicht mehr zu retten wäre und ihm ein unkontrollierbarer, wirtschaftlicher Zusammenbruch drohte. Mit `Transparenz`und`Umbau` wollte er das Ruder noch in letzter Sekunde herumreißen. Die Bevölkerung sollte mitreden dürfen. Hierbei war es nicht seine Absicht, die Sowjetunion als solches abzuschaffen, doch sein Ziel war es, einen demokratischen Staat aus diesem Land zu machen. So schaffte er zum Beispiel das Breschew-Doktrin ab. Jeder sozialistische Staat sollte frei entscheiden dürfen, welcher Staatsideologie er sich gerne anschließen wollte; auch wenn dies bedeuten würde, sich vom Sozialismus abzuwenden. Michail Gorbatschow versprach, dass sich die Sowjetunion auch in diesem Fall nicht einmischen, beziehungsweise eingreifen würde.

Deutschland begrüßte Gorbatschows neue und frische Denkweise. Somit wurde er zum symbolischen Hoffnungsträger für Ost und West.
Michail Gorbatschow träumte von einem `gemeinsamen Haus Europa`und setzte damit völlig neue, politische Akzente. Er wollte eine ganz neue Zukunftsperspektive für einen gesamten Kontinent erschaffen. So hat er auch den kalten Krieg beendet und maßgeblich zum guten Gelingen der Deutschen Einheit beigetragen. Dies bringt ihm im Westen noch heute Dank und Anerkennung ein, jedoch wird er von vielen Russen verachtet und gar verspottet. Man wirft ihm vor. ein Volksverräter zu sein und er muss auch heute noch im eigenen Land Kritik für seine Präsidentschaft einstecken. Trotzdem ehrte man ihn zu seinem 80. Geburtstag mit dem höchsten russischen Orden, dem Andreas-Orden.
`Glasnost` und `Perestroika` sind die Worte, die wir unweigerlich mit Michail Gorbatschow in Verbindung bringen, dies war seine Mission – eine neue Offenheit und eine Phase des Umbaus; des Umdenkens und des Friedens. Er steht für den Fall des eisernen Vorhangs und für eine Annäherung zwischen Osten und Westen, und somit für das Ende der UdSSR (Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken).

Das Ende seiner Amtszeit

Der große Putsch gegen Moskau am 19.August 1991 beendete nicht nur die Amtszeit Michail Gorbatschows, sondern auch seine komplette politische Karriere. Außerdem besiegelte der Putsch das Ende der Sowjetunion.

Besondere Auszeichnungen

Michail Gorbatschow leitete in Abrüstungsverhandlungen mit den USA das Ende des Kalten Krieges ein. Für dieses besondere Engagement erhielt er im Jahr 1990 den Friedensnobelpreis. Noch heute wird er im Westen sehr geschätzt, weil er den Kalten Krieg beendet hat.
An seinem 80. Geburtstag wurde er zudem mit dem Andreas-Orden geehrt, der höchsten russischen Auszeichnung.

Was macht Michail Gorbatschow heute?

Der 91-jährige lebt heute in der Nähe seiner Tochter in Stawropol in Moskau. Seinen 91. Geburtstag verbrachte dieser friedliebende Mensch am siebten Tag des Krieges von Russland gegen die Ukraine, dem Heimatland seiner Mutter und seiner verstorbenen Ehefrau Raissa.

Hat dir der Beitrag gefallen?