Zum Inhalt springen
Startseite » Geographie Lernmaterial » Warum hat Südafrika 3 Hauptstädte? – Aufklärung

Warum hat Südafrika 3 Hauptstädte? – Aufklärung

Warum hat Südafrika 3 Hauptstädte

Südafrika ist jedem ein Begriff. Ein Land wie gemalt und mit einer tierischen Artenvielfalt, die seines gleichen sucht. Dazu reich an diamanten und anderen Edelsteinen. Was die wenigsten aber wissen, ist, dass Südafrika drei Hauptstädte hat. Südafrika? Drei Hauptstädte? Aber welche und vor allem warum?

Die Hauptstädte

Wer Südafrika hört, der denkt sofort an Kapstadt und Johannesburg. Ach ja, Pretoria ist ja auch noch da. Und die vielen Tiere, die beeindruckende Landschaft und nicht zuletzt die Edelsteinvorkommen und die großen Minen. Was nur Wenige wissen, ist, dass zwei der oben genannten Städte Hauptstädte von Südafrika sind. Dazu kommt noch als dritte Hauptstadt Bloemfontein. Diese drei Städte, bilden das politische Herz von Südafrika. Dort verteilt sitzt die Regierung.

Warum die Dreiteilung?

Um diese Frage genau zu beantworten, muss man in das Jahr 1910 zurück gehen. Zu der damaligen Zeit, wurde das Land geteilt. Dies taten die Briten auf der einen und die Holländer auf der anderen Seite. Dabei wurden vier Provinzen gegründet. Die Briten nannten ihre beiden Provinzen Kap und Natal. Die niederländischen Provinzen bekamen die Namen Oranje – Freistaat und Transvaal – Provinz. Sowohl die Briten als auch die Niederländer, konnten sich nicht auf eine gemeinsame Hauptstadt einigen. So wurde, nach dem französischen Philosophen Charles de Montesquieu gehandelt, und die Gewaltenteilung durchgeführt. Südafrika verteilte in diesem Moment, sein Gleichgewicht der Machtverhältnisse auf das ganze Land. So wurde Pretoria die Hauptstadt der Executive, wohingegen Kapstadt Sitz der Legislative ist. Bloemfontein ist somit die Hauptstadt der Judikative. So ist es auch in der neuen Verfassung von 1997 festgeschrieben und rechtsgültig. Diese Verfassung wurde 1996 verabschiedet und von keinem anderen als Nelson Mandela gegengezeichnet.

Pretoria Hauptstadt der Executive

Die Regierung hat dort ihren Hauptsitz. Pretoria ist Teil der im Jahr 2000 gegründeten City of Tshwane Metropolitan Municipality. Diese, aus 13 Städten gebildete Verwaltungshauptstadt, liegt in der Provinz Gauteng. Der Präsident und der Vizepräsident haben ihren Sitz in den Union Buildings. Dort sind auch fast alle Ministerien untergebracht. Auch findet man alle Botschaften in Pretoria. Rund um die Hauptstadt leben ca. 3000000 Menschen, davon 750000 in der Stadt selbst. Die Entfernung zur zweiten Hauptstadt Johannesburg beträgt lediglich etwas mehr als 50km. Die beiden Städte rücken durch die Bevölkerungsdichte immer näher zusammen.

Kapstadt Hauptstadt der Legislative

In der Provinz Western Cape liegt Kapstadt. Das Parlament hat seinen Sitz in der Mother City. Das Parlament Südafrikas entscheidet in Kapstadt über Gesetze für das Land. Aufgeteilt in zwei Häuser, der National Assembly, also der Nationalversammlung, und dem National Council of Provinces, werden die Geschicke Südafrikas geleitet. Die Mitglieder der Nationalversammlung werden von den Wählern ernannt, wohingegen der Nationalrat von den Provinzen ernannt wird. Beide Gremien werden für jeweils fünf Jahre gewählt. In Kapstadt leben rund 3,7 Millionen Menschen auf einer Fläche von 2455 Quadratkilometern. Damit ist sie, nach Johannesburg, zweitgrößte Stadt Südafrikas. Das Kap der Guten Hoffnung ist Namensgeber für Kapstadt, da die geografische Lage und die Nähe zum Kap ausschlaggebend dafür sind. Auch wird Kapstadt oft Mother City, also Mutterstadt, genannt. Dies liegt daran, dass Kapstadt die älteste Stadt Südafrikas ist. Bereits 1662 richtete der Niederländer Jan van Riebeek dort eine Versorgungsstation ein. Handelsschiffe auf dem Weg nach Indien versorgten sich dort mit Proviant.

Bloemfontein Hauptstadt der Judikative

In dieser wunderschönen Stadt befindet sich das Oberste Gericht Südafrikas. Dass bedeutet aber nicht, dass sich alles in diesem Gericht abspielt. Die meisten Verhandlungen werden in den örtlichen Gemeinden bestritten. Die Verfassung Südafrikas garantiert jedem Staatsbürger eine faire Verhandlung, welche auch öffentlich geführt wird. Dazu gehört auch das Recht auf eine Berufung. Bloemfontein hat gerade mal 256000 Einwohner und ist damit die kleinste der drei Hauptstädte. Sie ist aber die sechstgrößte Stadt und dazu noch die Hauptstadt der niederländischen Provinz Freistaat. Im Jahr 1850 wurde sie gegründet und bekam ihren Namen durch die Rosen, welche in einer schier unendlichen Fülle in Bloemfontein zu finden sind. Bloemfontein kommt aus dem Niederländischen und wird dort aus den Worten Blume und Quelle gebildet.

Das Fazit

Drei Hauptstädte für ein Land? Südafrika zeigt, wie sich das händeln lässt. Dabei spielt die größte Stadt, Johannesburg, keine Rolle. Dort ist lediglich das Verwaltungsgericht beheimatet. Die Dreiteilung der Gewalten ist auf das Jahr 1910 zurückzuführen, als sich die Briten und Niederländer nicht einigen konnten, welche Stadt Hauptstadt werden solle.

Hat dir der Beitrag gefallen?