Zum Inhalt springen
Startseite » Geographie Lernmaterial » Gibt es die Höhle aus Sanctum in Papua-Neuguinea wirklich?

Gibt es die Höhle aus Sanctum in Papua-Neuguinea wirklich?

Gibt es die Höhle aus Sanctum in Papua-Neuguinea wirklich

Viele kennen den Film von James Cameron – „Sanctum“ . Und jeder der ihn gesehen hat, war vermutlich stark beeindruckt von einem Höhleneingang. Diese Höhle bzw. der Film spielt in Papua-Neuguinea und viele Menschen fragen sich seither, ob es die Höhle wirklich gibt und ob man sie besichtigen kann? Geht das auf eigene Faust?

Die Höhle gibt es nicht

Vorweg gibt es eine eher schlechte Nachricht: Die Höhle, die im Film zu sehen ist, gibt es so nämlich nicht. Aber es gibt viele ähnliche Versionen davon, die auf jeden Fall auch einen Besuch wert sind.

Die gesamte Geschichte basiert auf wahren Erzählungen und Erinnerungen, die verfilmt wurden. Dennoch ist das, was gezeigt wird, nicht immer die Realität. Das sieht man bei Sanctum nun am besten. Gedreht wurde der Film außerdem gar nicht in Papua-Neuguinea, sondern in Australien. Der Film wurde teilweise animiert.

Wo gibt es ähnliche Höhlen?

Wen diese Becken beeindrucken, der sollte sich auf nach Mexico machen. Im karibischen Meer gibt es einige dieser Höhlen, die im Film zu sehen waren und vielleicht findet sich vor Ort jemand, der einem diese aus nächster Nähe zeigen kann.
Neben der berühmten Höhle aus Sanctum gibt es noch weitere vermeintliche Höhlen, die uns aus diversen Horror oder Actionfilmen bekannt sind. Hier nun einige, die wir ebenfalls aus Filmen kennen und die vielleicht sogar wirklich existieren.

Fluch der Karibik: Shansa’s Cave

Die Höhle „Shansa’s Cave“ kennen wir aus der Action-Fantasiekomödie „Fluch der Karibik – Kampf der Gezeiten“. Im Film liegt die Höhle auf einer versteckten Insel, die bisher noch niemand gefunden hat. Einer Legende nach lebte die Hexe Shansa während eines Krieges auf der Insel auf der sich Unmengen an Gold und Schmuck befinden soll. Doch wie sieht es in der Realität aus? Gibt es die Höhle wirklich oder bestand sie lediglich aus Zement und Gipswänden? Leider entspricht Zweiteres hier der Realität. Die Höhle existierte in der Realität nie und wurde als Kulisse für den Dreh errichtet.

The Cave: Tham-Luang-Höhle

„The Cave“ ist ein Thriller von Tom Waller, der 2019 seine Premiere feierte. Im Film geht es darum, dass eine Fußballmannschaft bestehend aus zwölf Kindern im Alter von zwölf bis 16 Jahren, zusammen mit ihrem Trainer in einer Höhle festsitzen und auf Hilfe warten müssen. Ein riesiger Rettungstrupp versucht in der Zwischenzeit die Truppe sicher und wohl auf aus der gefährlichen Höhle zu bergen, was sich zu einem spannenden Wettlauf gegen die Zeit entwickelt. Das besondere an dem Film: Die Höhle gibt es wirklich! Das zehn Kilometer lange Höhlensystem liegt in der Bergkette des Doi-Nag-Non-Gebierges in der Provinz Chiang Rai (nähe Bangkok) und ist bis heute zum Teil noch unerforscht. Gedreht wurde der Film in verschiedenen Höhlen, wobei einige Aufnahmen tatsächlich am Eingang der Tham-Luang-Höhle entstanden sind.

Die Katakomben aus dem Film Katakomben (2014)

Der Film mit dem Englischen Originaltitel „as above, so below“ handelt von einer Psychologin, die versucht den „Stein der Weißen“ zu finden und dafür in die Pariser Katakomben hinabsteigt. Auf der Suche nach dem Stein, der angeblich ewige Jugend herbeiführen soll, verirrt und verliert sich das Team rund um die Psychologin in den Tunneln. Um die Atmosphäre des Films noch besser rüberzubringen, wurden die Aufnahmen tatsächlich in den Katakomben in Frankreich aufgenommen. Diese können von interessierten Personen sogar auch besichtigt werden. Aber Achtung! Zu Beachten ist dabei auf jeden Fall, dass man dies nur mit einem erfahrenen Höhlenführer bzw. einer erfahrenen Höhlenführerin tun sollte, der/die sich in den Katakomben gut auskennt, da sonst die Gefahr sich zu verirren immens ist.

Die Höhle aus: „Die Höhe – Das Tor in eine andere Zeit“

Ein Highshool-Lehrer, der seit mehreren Jahren auf der Suche nach seiner verschwundenen Familie ist, stößt in einer Höhle auf seltsame Dinge, die er sich nicht erklären kann. Er begibt sich auf Erkundungstour und verschwindet spurlos. Als seine Schüler sich auf die Suche nach ihm machen bemerken sie, dass etwas mit der Zeit in der Höhle ganz und gar nicht zu stimmen scheint. So mysteriös die Höhle im Film doch zu sein scheint, gibt es sie so leider nicht in der Realität. Das meiste wurde im Studio vor Green-Screenen oder diversen Drehorten in der Natur gedreht.

Hat dir der Beitrag gefallen?